1. Damen
  2. Herren
  3. Kinder
Login Newsletter Gutscheine FAQ
0

Warenkorb: € 0,-

 

  Innerhalb von 7 Std. 15 Min. bestellen,
Versand sofort am Montag3

 

Gratis Rücksendung
Innerhalb von 100 Tagen

 

Versandkostenfrei
ab € 50

 

Bouldern & Slackline

(70 Artikel)
 
Gewählt:
KATEGORIEN
 

Marke

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

    Preis

    • -
      Übernehmen
  •  

    Kundenbewertungen

    Gewählt:

    Kaufberatung

    SORTIEREN

    Slacklinen – Balanceakt unter freiem Himmel

    Slackline - CAMPZ Outdoor Shop Ohne Netz und doppelten Boden balancieren sie in atemberaubender Höhe. Beeindruckende Bilder von waghalsigen Gleichgewichtskünstlern aus dem kalifornischen Yosemite Nationalpark, den Redwoods oder den Canyons der Moab-Wüste in Utah gehen um die Welt. Sie spannen ihre Slacklines an spektakulären Orten immer höher und lassen dem Zuschauer das Blut in den Adern gefrieren. Nur nicht runter schauen. Profi-Slackliner jagen dem Gefühl der Körperbeherrschung, der Freiheit, dem Adrenalin hinterher. Sie testen ihre Grenzen und reizen sie aus.

    Von Kletterern erfunden

    Slacklinen ist eine Trendsportart, die in den USA entstanden ist und mittlerweile die ganze Welt erobert hat. Den Balanceakt auf dem schlaffen Seil (so könnte man den Begriff „Slackine“ übersetzen) können alle ausprobieren – egal ob Kind oder Senior. Denn das Band muss nicht in schwindelerregender Höhe gespannt werden. Es funktioniert auch knapp über dem Boden, so dass das Verletzungsrisiko gering ist. Kletterer haben das Slacken Anfang der 1980er Jahre im Yosemite Nationalpark in Kalifornien erfunden. Um sich die Zeit zwischen den Kletterpartien zu vertreiben, begannen sie auf gespannten Kletterseienl zu balancieren und nutzten dafür ihr Klettermaterial. Das Slacklinen war geboren. Der Extremkletterer und Fotograf Heinz Zak aus Österreich hat das Slacklinen nach Europa gebracht und gilt als Protagonist der Szene.

    Junge Sportart immer beliebter

    Die junge Sportart fand schnell Zuspruch, und es entwickelte sich eine eigene Szene um das Slacken. Trainiert das Balancieren doch hervorragend das Gleichgewicht, die Konzentration und Koordination. Heute gibt es internationale Festivals und Wettkämpfe bis zu Weltmeisterschaften. Und die Sportart wird immer vielseitiger. Stunts und Tricks auf der Slackline zu vollführen – das sogenannte Tricklining – ist in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Bergsportmarken wie Gibbon, Elephant oder Mountain Equipment entwickeln zusammen mit Profis Slacklinesets und Zubehör, so dass es eine große Auswahl an Materialien für die Sportart auf der durchhängenden Leine gibt – angefangen von der klassischen 2,5 Zentimeter breiten Slackline bis zu Jumplines, Longlines, Rodeolines, Highlines, Waterlines für die verschiedenen Spielarten dieses Sports. Wer sicher mit dem Slacken starten möchte, greift am besten zu einem Set, in dem alles enthalten ist. Der Nachfolger der meistverkauften Slackline der Welt ist die Gibbon Classic Line X13 Tree Pro. Für die große Beliebtheit dieses Slackline-Sets gibt es mehrere Gründe:
    • einfache Bedienung
    • Langlebigkeit
    • vielseitig einsetzbar
    Slacklining Ob im Park, in der Turnhalle oder im Trainingsbereich – diese Slackline hat sich überall bewährt. Zu dem Set gehört ein integrierter Ratschenschoner und ein Baumschutz, der die Rinde der Bäume vor Abrieb schützt. Das ist eine wichtiger Punkt. Denn das Slacken ist in manchen Parks in deutschen Städten wegen befürchteter Schädigung der Bäume bereits verboten. Achten sollten Sportler auf TÜV-Plaketten und dass das Material den DIN-Richtlinien für das Slacklinen entspricht. Die Technologie der Slacklines wird immer besser. Die Marke Elephant hat das Wing 3.5-Set 25 m herausgebracht. Durch die Wing-Technologie passen sich die Kanten des 3,5 Zentimeter breiten Schlauchbandes beim Laufen der Fußsohlen an. Seitliches Kippeln wird reduziert, das Band hat eine angenehme Dynamik, die von geübten Slackern geschätzt wird. Leichter Aufbau, Sicherheit, hohe Qualität, beste Abriebfestigkeit und die perfekt auf die Länge des Bandes abgestimmte Dehnung sind die wichtigsten Punkte bei dem Passion Slackline Set der Marke Mountain Equipment. Ambitionierte Slackliner schätzen die dynamische Jib-Line-Webung der 30 Meter langen Gibbon Surfer Line X13 für Bereiche Jump-, Water und Longline. Slacklinen geht auch ohne Bäume. Dafür eignet sich das freistehenden Slack Rack 300 von Gibbon. Es lässt sich schnell und sicher aufbauen.

    Die ersten Schritte

    Slacklinen sieht einfacher aus als es ist. Am Anfang wackelt der Gurt ziemlich, die Beine fangen bei den ersten Schritten an zu zittern. Aber das Erfolgserlebnis stellt sich ziemlich rasch ein. Schon nach einem Tag können die meisten Anfänger auf der Slackline stehen und die ersten Schritt machen. Wer den Bogen raus hat, der möchte nicht mehr aufhören. Slackliner sprechen von Suchtgefahr, die dieser Sport haben kann. Slacklines gibt es in verschiedenen Breiten von 2,5 Zentimeter bis 5 Zentimeter. Dabei ist nicht unbedingt richtig, dass breite Gurte anfängerfreundlich sind. Es stimmt zwar, dass der Fuß mehr Platz hat, Halt zu finden. Dafür kippen breite Slacklines seitlich mehr. Also einfach ausprobieren. Am besten auf einer Slackline, die in Kniehöhe gespannt ist und mit einer helfenden Hand zur Seite.

    Beliebte Slackline Kategorien bei CAMPZ: Gibbon Slackline | Elephant Slacklines | Slackline Tools | Mountain Equipment Slacklines

    Titel
    Fenster schliessen
    Popup Content