Expeditionsstiefel

(5 Artikel)
Mehr zu Bergschuhe
  1. Approachschuhe
  2. Bergstiefel

  Marke

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  

  Schuhgröße

Gewählt:

  Farbe

Gewählt:
  •  
  •  
  •  
  •  

  Preis

  • -
    Übernehmen

  Kundenbewertungen

Gewählt:

  Passform

Gewählt:
  •  
  •  

  Gewicht Einzelschuh

  • 640 1125

  Steigeisentauglichkeit

Gewählt:
  •  
  •  

  Typ Obermaterial

Gewählt:
  •  
  •  

Expeditionsstiefel

Eine Expedition ist eine mehrtägige Unternehmung in wenig oder nicht erforschtes Terrain mit extremen Wetterverhältnissen. Im CAMPZ-Onlineshop findest du Expeditionsstiefel für kalte bis sehr kalte Bedingungen und für unterschiedlichste Bodenverhältnisse. Da die Umgebung extrem ist, muss der Stiefel einiges können. Bei der Herstellung werden deswegen nur die hochwertigsten Materialien eingesetzt. Gerade bei sehr kalten, eisigen und windigen Bedingungen sollte ein Expeditionsstiefel wasser-, winddicht, robust und sehr gut gefüttert sein, um die Füße möglichst lange warm zu halten und vor den äußeren Bedingungen zu schützen. Neben extremen Wetter sind auch die verschiedenen Untergründe, auf denen man sich bewegt, eine Herausforderung für die Schuhentwickler. Ein Expeditionsstiefel sollte eine rutschfeste, sehr stabile, stark profilierte und steigeisenfeste Außensohle besitzen. Nur dann wird die Expedition auch zu einem Abenteuer.

SORTIEREN
 

Was sind Expeditionsschuhe?

Unter Expeditionsschuhe sind solide Schuhe zu verstehen, die zur Stabilisierung des Fußes einen über den Knöchel reichenden Schaft besitzen. Wie der Name es schon ausdrückt, finden Expeditionsstiefel üblicherweise bei mehrtägigen Unternehmungen mit unterschiedlichen Bodenbeschaffenheiten und Witterungen ihre Anwendung. Insbesondere für Expeditionen in kalten Regionen und Höhen ab 7000m sind diese Schuhe notwendig. Expeditionsstiefel

Nutzen und Vorteile von Expeditionsstiefeln

Expeditionsstiefel sind so gearbeitet, dass sie in verschiedenen Umfeldern zum Einsatz kommen wie etwa beim Wechsel von schneefreien Tallagen hin zu Eisfeldern oder Schneegebieten in höheren Lagen.
Eingesetzt werden Expeditionsstiefel vor allem in unbekanntem Terrain, über das der Träger der Stiefel wenig oder gar nichts weiß. Der Weg ins Unbekannte wird mit entsprechender Ausrüstung wie den Expeditionsstiefeln erleichtert, sind diese Schuhe doch so gestaltet, dass der Fuß gegen verschiedene Einflüsse gut geschützt ist und die Expeditionsstiefel auch nach mehrtägigem Einsatz hohen Komfort versprechen. Die größte Herausforderung für einen Expeditionsstiefel findet sich heute in Europa ohne Zweifel in der Bergwelt und hier zeigen die unterschiedlichen Versionen ihren vielfältigen Nutzen.

Varianten und ihre Ausstattungsmerkmale

Die Eigenschaften der verschiedenen Expeditionsstiefel beziehen sich auf ihre möglichen Einsatzzwecke, die natürlich variabel sind. So etwa Bergschuhe für Bergführer, ambitionierte Bergsteiger oder erfahrene Alpinisten, die sich beispielsweise an eine Erstbesteigung wagen, die mit mehreren Biwaks verbunden ist.

Diese Expeditionsstiefel bestehen aus wasserdichten Stoffen wie Polyamid als Obermaterial, textilem Gewebe als Innenfutter sowie Goretex Duratherm. Die abriebfeste Sohle aus Gummi verfügt über ein abrutschsicheres Profil. Zudem ist der Expeditionsstiefel natürlich steigeisenfest. Die Schnürung des Expeditionsstiefels geht vom oberen Schaftende hinunter bis zum Zehenbereich, sodass sich eine perfekte Passform für den Fuß ergibt. Die niedrig angesetzte Manschette bietet sich durch höchste Bewegungsfreiheit für das Eisklettern an. Weitere Vorteile sind die spezielle Fersendämpfung mittels PU-Kunststoffen und Fiberglaseinsätzen im Sohlenbereich.

Zusätzlich verfügt der ideale Expeditionsstiefel für erfahrene Alpinisten über eine doppelte Zunge zur perfekten Schienbeinanpassung und ebenso über eine gut funktionierende Isolation, die gleichzeitig Schweißbildung verhindert.

Für den kürzeren Einsatz, etwa Eintagestouren im Sommer oder einfache Klettersteige bieten sich entsprechend leichtere Expeditionsstiefel an. Hier kann das Obermaterial aus Naturleder bestehen und das Innenfutter aus atmungsaktiven Geweben wie Gore-Tex Sierra. Die Schuhsohle sollte schon aus Sicherheitsgründen wiederum aus rutschfestem Gummi gefertigt sein und ebenfalls ein griffiges Profil aufweisen.

Eine weitere Variante sind Ganzjahresstiefel, die sich für Mixed-Routen anbieten und sowohl im Sommer wie im Winter als Expeditionsstiefel getragen werden. Diese Bergschuhe verfügen unter anderem über 3 mm starkes Leder als Obermaterial, einem atmungsaktiven Innenfutter und eine Sohle aus Vollgummi. Diese Expeditionsstiefel sind entsprechend ihres vielseitigen Einsatzes natürlich Steigeisenfest. Eine umlaufende Geröllschutzleiste hilft bei Durchquerungen besonders kritischer Geländeformen und die Isolation der Expeditionsstiefel ist auf bis zu 15 Grad Minus ausgelegt.


Hilfe benötigt?
Kontaktiere unsere Experten für all deine Fragen!
Mo-Fr: 10-18 h, Sa: 10-14 h
01 2675353
Newsletter
Jetzt anmelden und €10,- Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4
Zufriedene Kunden
Du bist mit unserem Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung und helfe anderen!
Bewertung schreiben