Wie du die richtigen Schneeschuhe findest

Unser Ratgeber hilft dir beim Schneeschuh-Kauf – passend fĂŒr deine Zwecke

© MSR

Jetzt, wo der Winter da ist und hoffentlich Schnee fĂ€llt, ist der ideale Zeitpunkt, um sich auf eine Schneeschuhwanderung vorzubereiten. Hierbei handelt es sich um eine wunderbare WinteraktivitĂ€t, in die es sich einzusteigen lohnt. Schneeschuhwandern ist eine großartige sportliche BetĂ€tigung, friedlich und ermöglicht dir, unglaubliche Orte und Aussichten zu erleben. Wenn du neugierig geworden bist und nicht weißt, wie du anfangen sollst, findest du im CAMPZ-Guide fĂŒrs Schneeschuhwandern alles, was du wissen musst.

© MSR

Schneeschuh-ABC

Das Tolle am Schneeschuhwandern ist, dass du nicht einen Haufen Geld fĂŒr teure AusrĂŒstung ausgeben musst. Es gibt ein paar wesentliche Dinge - siehe die Liste im CAMPZ-Guide fĂŒrs Schneeschuhwandern - und ein Paar Schneeschuhe steht ganz oben auf der Liste. Dabei handelt es sich nicht wirklich um "Schuhe", sondern um Rahmen mit Gurten, in die du deine Wanderschuhe einspannst. Diese Rahmen vergrĂ¶ĂŸern die TrittflĂ€che auf dem Schnee, wodurch das Gewicht verteilt wird und du nicht einsinkst.

Die Rahmen bestehen aus Aluminium, Kunststoff oder EVA-Schaum. Du kannst sie leicht ausziehen, falls du in normalen Schuhen weitergehen möchtest, zum Beispiel wenn du auf einer HĂŒtte ankommst. Bei einigen Schneeschuhen kannst du die Höhe an der Ferse verstellen, um steilere Anstiege leichter bewĂ€ltigen zu können.


Die Anatomie eines Schneeschuhs

Detailansicht Schneeschuh: Rahmen, Bindung, Deck und Steighilfe
Rahmen, Bindung, Deck und Steighilfe eines Schneeschuhs.
Detailansicht Schneeschuh: Spitze, Tail und Steigeisen
Spitze, Tail und Steigeisen eines Schneeschuhs.
  • Rahmen: Rahmen aus Aluminium, Kunststoff oder EVA-Schaumstoff gibt es in vielen Formen und GrĂ¶ĂŸen. GrĂ¶ĂŸere ovale Rahmen bieten den besten Auftrieb. Kleinere Rahmen mit verjĂŒngten Enden erleichtern natĂŒrliches und schnelles Gehen.
  • Deck: Das Deck ist die Plattform, auf die du trittst. Es werden viele Materialien und Stoffe verwendet, manche leichter, manche schwerer.
  • Steigeisen: So heißen die ZĂ€hne an der Unterseite des Schneeschuhs, die sich in den Schnee oder das Eis bohren, um dir Halt zu geben.
  • Bindungen: Daran sind deine Wanderschuhe befestigt. Die Schuhe sollten eng anliegen und mittig richtig ausgerichtet sein. Schneeschuh-Hersteller verwenden heute viele verschiedene Bindungsarten. Als Grundregel kann man sagen: Mehr Fixierung bringt ein Plus an Sicherheit im GelĂ€nde, weniger Fixierung ist oft komfortabler.
  • Welche Bindung fĂŒr dich die richtige ist, hĂ€ngt von den GelĂ€nde- und Schneebedingungen ab, die du erkunden wirst.
  • Drehpunkt: Die Stelle, an der die Bindung am Rahmen befestigt ist, in der NĂ€he des Fußballens. Es gibt harte und weiche Bindungen, jede mit ihren eigenen Vor- und Nachteilen.
  • Spitze: Die Vorderseite des Schneeschuhs, die normalerweise wie die Spitze eines Skis nach oben gebogen ist. Dadurch wird verhindert, dass Schnee aufgehĂ€uft wird.
  • Tail: Der hintere Teil des Schneeschuhs und in der Regel der schmalste Teil.
  • Steighilfe: Um lange Anstiege zu erleichtern und die Unterschenkel zu schonen, sind viele Schneeschuhe mit einem kleinen BĂŒgel ausgestattet, der sich flach unter die Ferse des Schuhs legt. Wenn du mit dem Aufstieg beginnst, kannst du den BĂŒgel hochklappen, so dass dein Fuß in einer natĂŒrlicheren, flachen Position verweilt, wĂ€hrend der Schneeschuh sich weiter in den Berg krallt.
Steighilfe eines Schneeschuhs
Die Steighilfe deines Schneeschuhs erleichtert dir das Wandern in steilem GelÀnde. © MSR

Finde passende Schneeschuhe bei CAMPZ

EVVO Toree Schneeschuhe mit Spikes gelb/grau
EVVO Toree Schneeschuhe mit Spikes gelb/grau gelb/grau
EVVO
Toree Schneeschuhe mit Spikes gelb/grau
UVP € 149,95 € 49,99
- 66 %
SALE

Die richtigen Schneeschuhe finden

Es gibt im Wesentlichen drei verschiedene Arten von Schneeschuhen, die an unterschiedliches GelĂ€nde angepasst sind. Sei dir vor dem Kauf im Klaren darĂŒber, in welchem GelĂ€nde du am hĂ€ufigsten unterwegs sein wirst.

© MSR

Nach GelÀnde

Es gibt im Wesentlichen drei verschiedene Arten von Schneeschuhen, die an unterschiedliches GelĂ€nde angepasst sind. Sei dir vor dem Kauf im Klaren darĂŒber, in welchem GelĂ€nde du am hĂ€ufigsten unterwegs sein wirst.

  • Schneeschuhe fĂŒr flaches GelĂ€nde: Diese Schuhe sind eher fĂŒr gelegentliche Nutzung zugeschnitten und vor allem fĂŒr die ersten Wanderungen in einfachem GelĂ€nde geeignet. Sie bieten nur begrenzte Traktion, sind dafĂŒr aber auch sehr gĂŒnstig.
  • Schneeschuhe fĂŒr hĂŒgeliges GelĂ€nde: Dank etwas aggressiverem Grip werden diese Schneeschuhe durchaus mit ein paar Höhenmetern fertig. FĂŒr sehr steile Berge oder vereisten Schnee sind die aber nicht gut geeignet. In der Regel findest du diese Schuhe im mittleren Preissegment.
  • Schneeschuhe fĂŒrs Gebirge: Die teuerste Variante von Schneeschuhen bringt dich dank ausgeklĂŒgelter Traktion auch durch steiles und vereistes GelĂ€nde ans Ziel.
© MSR
© MSR

Nach Gewicht

Je schwerer du und deine AusrĂŒstung sind, desto grĂ¶ĂŸere oder lĂ€ngere Schneeschuhe brauchst du, um nicht im Schnee einzusinken. In der Regel ist bei jedem Schneeschuh ein Gewichtsbereich angegeben, mit dem er optimal funktioniert. Achte darauf, dass deine Schneeschuhe mit deinem Gewicht fertig werden.

Nach Schneebedingungen

Bist du in weichem Pulverschnee unterwegs, auf schon festgetretenen Wegen oder auf eisigen Pisten? Wenn du Pulverschnee liebst, brauchst du Schneeschuhe mit grĂ¶ĂŸerer FlĂ€che, um nicht einzusinken. Kleine Modelle kannst du auf festerem Schnee und in anspruchsvollerem GelĂ€nde benutzen.

Nach Geschwindigkeit

Außerdem sind manche Modelle noch mit spitz zulaufenden Enden fĂŒr höhere Geschwindigkeiten optimiert. Ebenso gibt es Modelle, die auf die BedĂŒrfnisse beim Laufen mit Schneeschuhen zugeschnitten sind. Wenn du mit deinen Schneeschuhen keinen Sport machst, dann sind die fĂŒr dich passenden Modelle normalerweise oval und etwas schwerer.

Schneeschuhe fĂŒr Frauen & MĂ€nner?

Es gibt Schneeschuhe fĂŒr MĂ€nner, Frauen und Unisex-Modelle. Frauenmodelle zeichnen sich in der Regel dadurch aus, dass sie kleiner und schmaler sind und ihre Bindungen mehr UnterstĂŒtzung fĂŒr kleinere FĂŒĂŸe bieten. Letzten Endes kommt es aber nur auf dein Gewicht und deine SchuhgrĂ¶ĂŸe an. Es spricht also rein gar nichts dagegen, wenn große Frauen zu MĂ€nnermodellen greifen oder filigrane MĂ€nner sich fĂŒr ein passendes Frauenmodell entscheiden.


© MSR

Die drei Schneeschuhmaterialien

Schneeschuhe, die man heute kaufen kann, sind entweder aus Aluminium, Kunststoff oder – seit Neuestem – Schaumstoff.

  • Aluminiumrahmen: Leicht, robust, gĂŒnstig. Ideal fĂŒr AnfĂ€nger*innen und eher flaches Terrain.
  • Kunststoffrahmen: Schwerer und teurer, aber besser fĂŒr bergiges GelĂ€nde inklusive eisigem Schnee im Hochgebirge.
  • Schaumstoffrahmen: Recht neu auf dem Markt. Besser fĂŒr einfaches bis durchschnittliche anspruchsvolles GelĂ€nde.

Die passende GrĂ¶ĂŸe finden

Es ist wichtig, die richtige GrĂ¶ĂŸe zu wĂ€hlen. PrĂŒfe daher, was jedes Schneeschuhmodell in Bezug auf die maximale Belastung, den Verwendungszweck und die BindungsgrĂ¶ĂŸe empfiehlt. Hier sind einige Hinweise, die dir bei der Auswahl helfen sollen.

© MSR
© MSR

Nicht einsinken

Denk daran, dass Schneeschuhe verhindern sollen, dass du in den Schnee einsinkst. Wenn letzteres passiert, ist es schwierig, die FĂŒĂŸe wieder ĂŒber die OberflĂ€che zu heben. Du brauchst also einen Schneeschuh, der groß genug ist, um dich auf dem Schnee zu halten, aber nicht so groß, dass er dich ausbremst oder deinen natĂŒrlichen Gang beeintrĂ€chtigt. Berechne dein Körpergewicht und die geschĂ€tzte Last deines Rucksacks, um herauszufinden, welche Schneeschuhe den richtigen Gewichtsbereich abdecken, um diese Last zu tragen.

Pulverschnee oder Eis?

Wenn du in weichem Pulverschnee wanderst, brauchst du grĂ¶ĂŸere Schneeschuhe, um nicht einzusinken. Wenn du auf kompakten, gut ausgetretenen oder vereisten Wegen wanderst, sind kleinere Schneeschuhe ausreichend.

Die richtige Bindung

Viele Schneeschuhhersteller geben die passenden SchuhgrĂ¶ĂŸen fĂŒr die Bindungen der einzelnen Schneeschuhmodelle an. Achte darauf, dass die Bindung gut zu deinen Schuhen passt. Je anspruchsvoller das GelĂ€nde, desto mehr Wert solltest du auf eine möglichst feste Fixierung legen.

Die richtige Balance finden

Es kann vorkommen, dass du einen Schneeschuh findest, dessen Bindung zwar gut sitzt, der aber in Bezug auf dein Gewicht nicht unbedingt zu dir passt. Das kann aber immer noch ein guter Schneeschuh fĂŒr dich sein und hĂ€ngt dann von den SchneeverhĂ€ltnissen ab.

Erst ausprobieren, dann kaufen

Zu guter Letzt raten wir dir, die ersten paar Male Schneeschuhe auszuleihen. So bekommst du ein GefĂŒhl dafĂŒr, was funktioniert, was du bevorzugst und so weiter. Das wird dir helfen, eine fundierte Kaufentscheidung zu treffen.


Raus auf die Schneefelder!

Das richtige Paar Schneeschuhe eröffnet dir eine neue Welt, die du im Winter genießen kannst. Alles, was du fĂŒr den Einstieg in diese WinteraktivitĂ€t wissen musst, erfĂ€hrst du in unserem umfassenden Schneeschuh-Leitfaden . Dann kann es losgehen!

Folge Campz

Urheberrechte © Campz – Alle Rechte vorbehalten