Du siehst das sichere Browserfenster von PayPal nicht?

Hier
kannst du es wieder öffnen und deinen Einkauf abschließen.

Bitte habe noch etwas Geduld. Deine Bestellung ist fast abgeschlossen.

Running Schuhe 565 Artikel

Geschlecht
  • 304
  • 282
  • 6
Schuhgröße
  • 4
  • 6
  • 3
  • 2
  • 3
  • 25
  • 138
  • 214
  • 203
  • 242
  • 329
  • 393
  • 261
  • 250
  • 229
  • 252
  • 219
  • 57
  • 16
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
Marke
  • 69
  • 3
  • 53
  • 9
  • 15
  • 14
  • 3
  • 7
  • 3
  • 17
  • 24
  • 20
  • 3
  • 37
  • 12
  • 37
  • 25
  • 19
  • 8
  • 119
  • 42
  • 9
  • 5
  • 11
  • 1
Farbe
  • 197
  • 3
  • 1
  • 122
  • 18
  • 151
  • 8
  • 45
  • 33
  • 0
  • 61
  • 55
  • 60
  • 55
  • 34
  • 0
  • 0
  • 4
  • 0
Preis
Kundenbewertungen
Trail Running Schuhe
Sortieren
 
Seite 1 von
10

Running Schuhe Online Shop

Hobbys zu pflegen ist immer in irgendeiner Weise mit Kosten verbunden. Sport in seiner Freizeit zu betreiben belegt dabei aber in der Rangliste definitiv einen Platz bei den günstigen Freizeitinteressen. Schaut man sich das Laufen an, so beschränken sich die Ausgaben, neben Startgebühren ambitionierterer Läufer, auf die richtige Bekleidung und vor allem die passenden Schuhe!

Runningschuhe sind für Gesundheit und Fortschritt unabdingbar und im Prinzip das Einzige, worauf man bei der Ausstattung großen Wert legen kann. Deshalb sollte man sich gerade bei dieser Kategorie besonders Gedanken über die Auswahl der geeigneten Runningschuhe machen. Egal ob Gelegenheitsläufer oder ehrgeiziger Wettkämpfer: es ist für jedermann essentiell das passende Schuhwerk zu finden, das einen die nächsten Monate begleiten wird.

Der richtige Schuh macht den Unterschied

Es gibt eine Vielzahl an Marken und diese führen fast genauso viele unterschiedliche Modelle. Wichtig ist, dass man sich entsprechend seines Trainingsziels und seiner Physiognomie nach dem richtigen Produkt umschaut, damit man später nicht aufgrund von Fehlbelastungen oder Ähnlichem die Lust am Sport verliert. Ganz grundsätzlich braucht man je nach Körpergewicht und Laufdistanz eine unterschiedlich starke Dämpfung.

Je länger die Strecke und je schwerer die Person, desto stärker sollten die Runningschuhe gedämpft sein, um einen optimalen Komfort und Schutz zu gewährleisten.

Nebenher spielt auch die Marke eine Rolle, da jeder Fuß eine einzigartige Form hat, die nicht zu jedem Schnitt passt. Insbesondere die Fußbetten unterscheiden sich zwischen den Brands. Daher ist es wichtig mehrere Schuhe auszuprobieren, um die individuell richtige Passform zum finden. Außerdem darf man nicht vergessen, dass beim Laufen die Durchblutung im Fuß angeregt wird, wodurch er in der Belastung etwas anschwillt. Deshalb empfiehlt es sich, Laufschuhe immer etwas größer zu kaufen.

Runningschuhe im Winter

Will man den Runningschuhe übrigens im Winter benutzten sollte die Dämpfung des Schuhs stärker sein als ein Schuh für den Sommer. Außerdem sollte der Schuh atmungsaktiv sein und einen höheren Schutz vor Feuchtigkeit bieten. Goretex bietet sich hierbei als Obermaterial an. Auch der Grip der Außensohle sollte bei einem Runningschuhe für den Winter hoch sein. Empfohlen seien hierbei z.B. Schuhe mit Vibram-Sohle. Manche Hersteller produzieren übrigens Schuhe mit Spikes. Diese sorgen für genügen Halt bei Eis, sodass der Läufer nciht wegrutscht. Diese Idealerweise besitzt man zwei Paar Schuhe, falls einer davon nass geworden ist.

Wann sollte man Running Schuhe wechseln?

Runningschuhe

Je nachdem wie intensiv ein Läufer trainiert, haben die Runningschuhe schnell einige Kilometer hinter sich und sind abgelaufen. Ab diesem Punkt kann es gefährlich sein sie weiterhin zu benutzen, da Verletzungserscheinungen auftreten können (z.B. Shin-Splints). Wann es soweit ist kann man selbst anhand des Laufgefühls entscheiden. Logisch ist aber, dass das Material aufgrund der dauerhaften Belastung irgendwann nachgeben muss und man diese Veränderungen beim Laufen bemerkt. Weitere Anzeichen auf den Verschleiß von Runningschuhen sind beispielsweiße Löcher im Schuh, Risse und Abriebspuren an der Außensohle oder falsche Geometrie. Der Verschleiß ist vor allem abhängig von

  • Körpergewicht
  • Laufstil
  • Qualität
  • Trainingshäufigkeit

Generell wird empfohlen nach etwa 700 bis 1000 Kilometern den Laufschuh zu wechseln. Um nicht zu schnell Schuhe austauschen zu müssen und dem Fuß unterschiedliche Reize bieten zu können, ist es sinnvoll mehrere Paare zu besitzen, die man von Einheit zu Einheit abwechselt. Das Dämpfungsmaterial der Runningschuhe bekommt dadurch Zeit sich zu regenerieren und die Füße müssen sich auf eine andere Belastung einstellen. Diese Taktik spart nicht nur Geld, sondern wirkt auch vorbeugend vor Verletzungen.

Wie wäscht man Runningschuhe richtig?

Schuhe sollten niemals in der Waschmaschine gewaschen werden, da die Hitze die Materialien angreift. Idealerweise sollte der Schuh direkt nach der Verschmutzung gereinigt werden. Am schonendsten dabei ist es, den Schuh mit einem feuchten Tuch zu putzen. Sind die Verschmutzungen stärker, kann dann auf eine Bürste oder einem Schwamm mit lauwarmem Wasser zurückgegriffen werden. Auf Chemikalien sollte verzichtet werden. Ist der Schuh nass, hat es sich bewährt diesen mit Zeitungspapier oder Küchenpapier auszustopfen. Dies entzieht die Feuchtigkeit aus dem Schuh. Das richtige trocken der Runningschuhe ist wichtig, da sich durch Nässe Bakterien und Pilze entwickeln können. Auch hier empfiehlt es sich, sich ein zweites Paar Schuhe zu besorgen.



Hilfe benötigt?
Kontaktiere unsere Experten für all deine Fragen!
Mo-Fr: 10-17 Uhr
01 2675353
Newsletter
Jetzt anmelden und € 10,- Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4
Zufriedene Kunden
Du bist mit unserem Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung und helfe anderen!