Du siehst das sichere Browserfenster von PayPal nicht?

Hier
kannst du es wieder öffnen und deinen Einkauf abschließen.

Bitte habe noch etwas Geduld. Deine Bestellung ist fast abgeschlossen.

Winterstiefel 168 Artikel

Mehr zu Winterschuhe & -stiefel
  1. Winterschuhe
Geschlecht
  • 78
  • 63
  • 36
Schuhgröße
  • 2
  • 1
  • 5
  • 17
  • 9
  • 9
  • 20
  • 21
  • 15
  • 20
  • 24
  • 28
  • 22
  • 14
  • 24
  • 45
  • 46
  • 33
  • 33
  • 48
  • 42
  • 8
  • 16
  • 17
  • 13
  • 24
  • 1
  • 1
Marke
  • 5
  • 2
  • 17
  • 1
  • 15
  • 8
  • 7
  • 1
  • 4
  • 9
  • 2
  • 4
  • 7
  • 25
  • 2
  • 3
  • 1
  • 3
  • 6
  • 7
  • 25
  • 4
  • 3
  • 7
Farbe
  • 85
  • 30
  • 4
  • 38
  • 2
  • 29
  • 0
  • 4
  • 8
  • 3
  • 1
  • 1
  • 8
  • 16
  • 6
  • 0
  • 0
  • 1
  • 0
Preis
Kundenbewertungen
Winterstiefel
Sortieren
 
Seite 1 von
3

Winterstiefel für Outdooraktivitäten bei Schnee und Eis

Winterstiefel sind genau richtig, wenn es in der kalten Jahreszeit nach draußen geht. Das praktische Schuhwerk schützt bei Frost vor dem Auskühlen. Sohlen mit dicken Profilen geben Halt auf glatten Flächen von festgetretenem Schnee und Eis. Mit den schicken Winterstiefeln ist man beim Wandern in den Bergen genauso gut unterwegs wie bei einem Spaziergang durch die Stadt. Genieße beim Wintersport warme und trockene Füße. Die hochwertigen Modelle mit starker Isolation gibt es für Damen, Herren und Kinder in vielen modischen Designs.

Winterstiefel bei CAMPZ
  1. Was sind Winterstiefel?
  2. Welche Eigenschaften müssen Winterstiefel haben?
  3. Welche Schaftlänge ist geeignet?
  4. Welches Material ist besser - Leder oder Synthetik?
  5. Wie kann die Isolation der Winterstiefel gesteigert werden?
  6. Wie pflegt man Winterstiefel richtig?
  7. Fazit

Was sind Winterstiefel?

Winterstiefel sind gut gegen Kälte isolierende Schuhe mit hohem oder halbhohem Schaft. Sie können wasserabweisend oder wasserfest imprägniert sein. Klassische Winterstiefel aus Leder haben ein wärmendes Futter aus Fell oder synthetischen Fasern. Für sportliche Modelle können auch isolierende Schaumschichten oder geschichtete Hightech-Materialien zum Einsatz kommen. Die Sohlen bedürfen einer besonders leistungsfähigen Dämmung gegen die Kälte vom Boden. Da Gummi bei Frost hart und spröde werden kann, verwenden die Hersteller Spezialmischungen für die Sohlen und die Bewehrung der Kappen und Fersen. Diese Materialien behalten auch bei niedrigen Temperaturen ihre Flexibilität. Eine integrierte Dämpfung der Winterstiefel kann für das Gehen auf steinigem Gelände sehr komfortabel sein. Bei den Modellen für Damen, Herren und Kinder finden sich alltagstaugliche Produkte, Schuhe für Trekking und Bergwandern sowie Winterstiefel für das Hochgebirge und Ausflüge in arktische Regionen.

Welche Eigenschaften müssen Winterstiefel haben?

Winterstiefel sollen die Füße warm und trocken halten. Dabei ist es wünschenswert, dass Schweiß nach außen abgeleitet wird, ohne Feuchtigkeit in den Schuh dringen zu lassen. Ein bequemes Fußbett gibt Halt und Sicherheit bei langen Touren. Im Inneren sollten Winterstiefel glatt verarbeitet sein. Störende Kanten oder Nähte scheuern beim Laufen und führen zur Bildung von Blasen oder wundgeriebenen Stellen.

Angetauter Schnee und Matsch frieren über Nacht zu glattem Eis. Fällt darüber Neuschnee, nimmt man die rutschigen Stellen oft erst zu spät wahr. Wenn die Winterstiefel ein gutes Profil und rutschhemmende Sohlen haben, ist das kein Problem. Die Beschaffenheit der Schuhe kann in der Produktbeschreibung nachgeschlagen werden. Stollenprofile sowie Mischungen mit feinstem Granulat aus Metall oder anderen Stoffen ergeben Sohlen mit hoher Bremskraft. Mit diesen Sohlen können Sie sogar auf Glatteis sicher laufen.

Welche Schaftlänge ist für Sie geeignet?

Bei der Auswahl der Schaftlänge spielen praktische und modische Aspekte eine Rolle. Ein langer Schaft, der bis zum Knie reicht, wärmt den Unterschenkel und die Waden. Dafür bieten Winterstiefel mit kürzerem Schaft mehr Bewegungsfreiheit. Sie stützen das Fußgelenk am Knöchel, wenn sie fest geschnürt werden können. Eine weiche Polsterung und Kappen an den Seiten sorgen dafür, dass Stöße abgefedert werden.

Unser Tipp: Winterstiefel mit hohem Schaft können für Personen mit starken Beinen zu eng sein. Eine gute Alternative sind in diesem Fall halbhohe Stiefel oder Boots, die gerade über den Knöchel reichen.

Welches Material ist besser - Leder oder Synthetik?

Bevorzugest du natürliche Materialien oder stehst du auf Hightech mit innovativen Eigenschaften? Leder sieht einfach immer edel aus. Es ist von Natur aus atmungsaktiv und kann bei richtiger Pflege sehr lange halten. Mit Imprägniermitteln wird Leder nicht komplett wasserdicht, hält jedoch Feuchtigkeit eine Zeit lang ab. Leder passt sich außerdem mit der Zeit Ihrem Fuß an. Es kann sich bis zu einem bestimmten Maß dehnen und behält die einmal angenommene Form später bei. Für Winterstiefel kann Leder mit der Fellseite nach innen verarbeitet werden. Der Vorteil dabei ist, dass Futter und Oberleder aus einer Schicht bestehen. Es können sich keine Falten oder Verwerfungen bilden, die später drücken. Echtes Fell sorgt für ein ideales Mikroklima im Schuh und wärmt zuverlässig.

Synthetische Materialien sind sehr pflegeleicht und robust. Sie lassen sich problemlos reinigen und sind gegen die meisten Chemikalien resistent. Das spielt eine Rolle, wenn man auf Wegen läuft, die mit Streusalz oder Lauge behandelt wurden. Auch am Strand kann das Salzwasser vom Meer aggressiv auf das Schuhwerk wirken. Viele synthetische Textilien sind wesentlich leichter als Leder. Damit lassen sich bequeme, leichte Winterstiefel herstellen. Moderne Stoffe sind atmungsaktiv und feuchtigkeitsabweisend. Sie werden in Verbindung mit Überschuhen aus Thermoplast-Gummi oder anderen wasserundurchlässigen Materialien zu praktischen Stiefeln, die wasserdicht sind. Für die Isolation gegen Kälte dienen Kunstfasern mit winzigen Luftkammern, wärmespeichernde Carbon-Produkte oder Schaumstoff.

Wie kann man die Isolation der Winterstiefel steigern?

Wenn dir die neuen Winterstiefel noch nicht warm genug sind, kannst du mit einfachen Maßnahmen deren Isolation gegen Kälte steigern. Benutze Einlegesohlen mit wärmenden Eigenschaften. Diese Erzeugnisse können aus Wolle, Fell, Kunstfasern, Metallfolien und Aktivkohle bestehen. Wolle und Lammfell sind als Wärmespeicher gut bekannt. Sie haben den Vorteil, auf natürlicher Basis schmutz- und geruchsabweisend zu sein. Wolle kann einen hohen Anteil an Feuchtigkeit speichern. Wenn Sie an den Füßen zum Schwitzen neigen, sind Einlegesohlen mit Aktivkohle oder Naturfasern eine gute Wahl. Der Schweiß wird absorbiert und entwickelt weniger unangenehme Gerüche. Einlegesohlen mit Metallfolien reflektieren die Körperwärme und verhindern, dass die Energie an die Umgebung abgegeben wird.

Ein weiteres Mittel für wärmere Füße in den Winterstiefeln sind dicke Strümpfe aus Wolle, Kunstfasern oder Neopren. Wolle bietet hervorragende Eigenschaften im Hinblick auf Feuchtigkeitsregulierung und Wärme. Sie ist leider nicht sehr robust und neigt bei intensiver Nutzung der Strümpfe dazu, an Fersen und Zehen dünn zu werden. Abhilfe schaffen Mischgewebe oder moderne Kunstfasern. Neopren wärmt ausgezeichnet, hat jedoch keine guten Möglichkeiten zur Ableitung der am Körper entstehenden Feuchtigkeit.

Wie pflegt man Winterstiefel richtig?

Sorge bereits vor dem ersten Tragen dafür, dass deine neuen Winterstiefel lange halten und gut aussehen. Trage die empfohlenen Schuhpflegemittel auf und gönne den Stiefeln eine zusätzliche Imprägnierung, falls die Materialien dafür geeignet sind. Lasse die Pflegemittel gut einziehen, bevor du die Winterstiefel benutzt.

Während der Wintersaison stellst du am besten einen Platz zur Verfügung, an dem deine Winterstiefel nach dem Tragen gut auslüften und trocknen können. Entferne Schmutz mit einer weichen Bürste. Falls die Winterstiefel wasserdicht sind, kann die Reinigung auch mit einer warmen Seifenlauge vorgenommn werden. Erst nachdem aller Schmutz entfernt und die Stiefel wieder trocken sind, werden die passenden Pflegemittel aufgetragen. Dazu sind Sprays und Schuhcreme mit Applikator sehr praktisch. Schuhspanner helfen dabei, die Passform zu erhalten und bei Bedarf, den Schuh etwas zu weiten. Am Ende der Saison gönne deinen Winterstiefeln eine abschließende Reinigung und Pflege. Kontrolliere, ob eine neue Besohlung oder andere Reparaturen nötig sind. Bringe die Winterstiefel am besten noch vor dem Einlagern zum Schuster, dann stehen dem nächsten Winter sofort zur Verfügung.

Fazit

Winterstiefel sind herrlich praktisch für Aktivitäten in klirrender Kälte, bei Eis und Schnee. Mit dem richtigen Schuhwerk machen Touren im Winter großen Spaß. Die schönen Modelle für Damen, Herrn und Kinder lassen kaum einen Wunsch offen. Sportlicher Wanderschuh, Hightech für Bergsteiger oder Allrounder für die Stadt - hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Nutze die große Auswahl, um dich für deine nächsten Projekte zweckmäßig auszustatten.

Weiterführende Rubriken Timberland Stiefel | Adidas Stiefel | Kamik Schuhe | Salomon Winterstiefel | adidas Winterstiefel



Hilfe benötigt?
Kontaktiere unsere Experten für all deine Fragen!
Mo-Fr: 10-17 Uhr
01 2675353
Newsletter
Jetzt anmelden und € 10,- Gutschein sichern.
Dich erwarten exklusive Angebote und Gutscheinaktionen.4
Zufriedene Kunden
Du bist mit unserem Service zufrieden?
Schreibe eine Bewertung und helfe anderen!